Bild
smart industries
17.06.20
167

Neue ELMEKO-Schaltschrank-Heizung: Kompakte Lösung mit Lüfter für bessere Wärmeverteilung im Gehäuse

LIEBENSCHEID – Schaltschrank-Heizungen beugen dem Ausfall kälteempfindlicher Elektronik vor und minimieren das Risiko der Feuchtebildung bei Kälte und Temperaturschwankungen. ELMEKO, Spezialist für Schaltschrank-Klimatisierung, erweitert sein Portfolio um die sehr kompakte Heizung M 150 mit integriertem Lüfter.

Die kompakte ML 150 überzeugt mit einer Heizleistung von 150 W. Obwohl nur 66 mm breit, 86 mm hoch und 97 mm tief, hat ELMEKO diesen Typ mit einem Lüfter ausgerüstet, der die Luftzirkulation im Gehäuse verbessert und eine optimalere Wärmeverteilung im Schaltschrank erreicht. Gleichzeitig wird die Oberflächentemperatur der Heizung selbst verringert.  
Die ML 150 wiegt ganze 360 g und wird per Halteklammer auf Tragschienen montiert und über Zugfederklemmen einfach angeschlossen. Das Gehäuse aus temperaturbeständigem Kunststoff erreicht die Schutzart IP20 und die Schutzklasse II. Die Einsatztemperatur beträgt -40…+70°C.
Verschiedene Regler wie Thermostate und Hygrostate sowie kombinierte Regler für Temperatur und Feuchte bietet ELMEKO als passendes Zubehör an. Als Lebensdauer werden 50.000 h bei +25°C ausgewiesen.

Von ELMEKO gibt es Schaltschrank-Heizungen in verschiedenen Bauformen mit und ohne Lüfter mit Heizleistungen von 10 bis 1500 W. Die Heizungen sind mit selbstregelnden PTC-Heizelementen ausgerüstet, wobei die Heizleistung bei höherer Umgebungstemperatur absinkt. Einsatzbereiche sind neben Maschinen z.B. Windkraftanlagen, Ampelsteuerungen, Verkehrsüberwachungssysteme sowie Maschinen für die Lebensmittelindustrie.

Unternehmensgruppe