Bild
smart buildings
12.05.20
625

Die GET Nord 2020 vergrößert sich

Im November können wir sie uns ansehen: Die Hamburger Regionalfachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima ist auf Wachstumskurs und legt ein neues Hallenkonzept vor.

Die GET Nord, die vom 19. bis 21. November 2020 zum siebten Mal auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress stattfindet, wird um die 10.000 Quadratmeter große Austellungshalle A1 erweitert. Besonders der hohe Zuspruch bei den Ausstellern im Sanitärbereich erforderte eine neue Hallenaufteilung, so dass die Sanitärindustrie nun zentral und kompakt in der Halle A1 und B1 (OG) vertreten ist. Auch die Bereiche Heizung und Elektro profitieren von der thematischen Neustrukturierung, denn beide Bereiche werden in die Halle B7 hinein vergrößert.

„Unser bundesweit einmaliges Messekonzept der Vernetzung verschiedener Gewerke ist weiter auf Erfolgskurs“, sagt Michael Arfmann, Projektleiter der Messe. „Die Anzahl der Standanmeldungen liegt verglichen mit dem Aufplanungszeitraum wie vor zwei Jahren zur vergangenen GET Nord um 10 Prozent höher.“

Die GET Nord ist die einzige gemeinsame Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima im Norden. Der Leitgedanke „Gemeinsam stärker!“ steht für ein wegweisendes Messekonzept: die Vernetzung verschiedener Gewerke zu einem intelligenten und energieeffizienten Gebäude.

Die Hamburger Messe treibt zentrale Themen wie Energiemanagement, Smart Home, Erneuerbare Energien im Gebäude und hybride Systeme voran. Namhafte nationale und internationale Aussteller präsentieren ein einzigartig breites Angebot an Produkten, Systemen und Dienstleistungen. Besuchern aus Handwerk, Handel, Industrie, Planung, Architektur und Dienstleistungen wird ein umfassender Marktüberblick geboten.

Aktuelle Info unter www.get-nord.de

Bild
Unternehmensgruppe