eltefa 2019
Allgemein
18.03.19
515

Die eltefa feiert ihr 20. Jubiläum

Vom 20. bis 22. März 2019 öffnet in Stuttgart die eltefa – größte Landesmesse der Elektrobranche – ihre Pforten. Zur 20. Ausgabe 2019 wird die Industrietechnik verstärkt in den Mittelpunkt gerückt.

„Für das Jubiläumsjahr der eltefa erwarten wir erneut Rekordzahlen“, berichtet Reiner Schanz, Projektleiter der Fachmesse. Rund 25.000 Fachbesucher aus Handwerk, Industrie, Handel, Planung und Architektur werden sich bei den gut 500 Ausstellern über neueste Produkte informieren. „Insgesamt 46.000 Quadratmeter Fläche ist hierzu belegt“, so Schanz.

Die eltefa findet 2019 auf der Südspange der Messe Stuttgart statt. Dazu gehören die Halle 4, die Oskar Lapp Halle (Halle 6), die Alfred Kärcher Halle (Halle 8) sowie die neue Paul Horn Halle (Halle 10). Letztere trägt dazu bei, dass die Fläche der eltefa um 4.000 Quadratmeter gewachsen ist – mehr Platz für zukunftsweisende Themen.

Besucher vor dem Einlass zur eltefa

So findet die Industrie mit einer eigenen Halle ausreichend Raum für sich, verbunden mit dem Schwerpunkt Schaltanlagenbau. Unter diesem Dach sammeln sich auch die Bereiche Energie-, Mess- und Prüf- sowie die Netzwerktechnik. Mit der Entscheidung, den Fokus auf den industriellen Schaltanlagenbau zu setzen, folgen die Veranstalter der Nachfrage ihrer Besucher: 27 Prozent der eltefa-Besucher 2017 sind im industriellen Umfeld, wie der Automobilindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Information- und Kommunikations-Technik, sowie im Baugewerbe oder im Netzbetrieb zuhause. Jeder vierte Besucher hat 2017 die Sonderschau zum Thema „Schaltanlagenbau im Fokus“ besucht, die auch 2019 wieder als Kombination aus Fachforum und Lösungspark angeboten wird. Im Lösungspark werden Hersteller und Zulieferer von Schaltschränken und Schaltanlagen aktuelle Anwendungen und neueste Entwicklungen präsentieren.

Aber auch die vielen anderen Themen kommen keineswegs zu kurz. Die Lichttechnik belegt mit der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) einen separaten Ausstellungbereich. Wer sich über die Gebäudetechnik inklusive des spannenden Themas Smart Home informieren möchte, der wird in der Halle 4 und der Oskar Lapp Halle (Halle 6) fündig. Alle wichtigen Unternehmen aus dem Bereich der Elektroinstallation werden in Stuttgart ausstellen.

„Die Fachbesucher können sich zudem auf die Sonderschau E-Haus und das Lichtforum freuen“, sagt Schanz. Genauso interessant wird die Aktionsfläche rund um Smart Home-Lösungen im Bestand und das Thema E-Mobility.

Vor einem Schaltschrank

Mit umfangreichem Rahmenprogramm

Komplettiert wird die eltefa durch ihr umfangreiches und hochwertiges Rahmenprogramm. Sonderschauen, Fachvorträge und zahlreiche Präsentationen werden die Themen intensiv beleuchten, welche die Fachbesucher aus Industrie und Handwerk bewegen. Bewährte Programmpunkte wie die Azubi- Sicherheitsseminare, der Azubi-Power-Check und der Sicherheitskongress sowie der Verleihung des begehrten Sicherheitspreises finden erneut statt.

Neu ist, dass die Architekturveranstaltung AID – Architektur und Ingenieur im Dialog – erstmals mitten im Messegeschehen im Smart Building-Forum (Halle 8) stattfindet. Damit soll eine maximale Vernetzung mit den entsprechenden Ausstellern im Bereich der Lichttechnik gewährleistet werden.

Aktuelle Messeinfo unter www.eltefa.de.

Quelle Fotos: Messe Stuttgart
Unternehmensgruppe