MA micro automation
Augmented Automation
20.09.17
153

Augmented Reality im Maschinenbau

Und die Maschine läuft und läuft und läuft

Und die Maschine läuft und läuft und läuft

Wer seine Montagemaschinen mit dem Attribut „Hochleistung“ versieht, eine Taktzeit im unteren Sekundenbereich ebenso verspricht wie eine Anlagenverfügbarkeit von > 90 %, der ist sich seiner gelieferten Qualität sicher. Trendsetter ist MA micro automation sowieso.

Nicht nur, dass sie modernste Technologien in ihren Maschinen verbauen, auch im Service setzen sie darauf. Mit Augmented Automation beispielsweise leisten sie audiovisuell gestützten Remote Support und sind damit Vorreiter für Industrie 4.0. Nun setzen sie noch eins drauf: Mit Augmented Analytics für das Condition Monitoring ihrer Maschinen und der daraus abgeleiteten Predictive Maintenance.

Augmented Portal für weltweit verfügbare Maschinen- und Prozessdaten Neben ihrem Kunden-Support wartet MA micro automation seine Maschinen weltweit aus St. Leon-Rot. Von hier aus passen sie Steuerungen an oder programmieren Roboter um. Fast alle Wünsche ihrer Kunden erfüllen sie auf diese Weise spontan. Das bindet. Herzstück ihrer Industrie 4.0-Lösung ist das Augmented Portal. Hier werden Anwender- und Gerätedaten sicher zentral verwaltet und konfiguriert. Relevante Maschinendaten sind für berechtigte Personen ebenso weltweit zugänglich wie die Smart Apps, um Mitarbeiter auszubilden oder branchentypische Prozesse sicher zu steuern.

Maschinenüberwachung für die zustandsorientierte Wartung

Zwecks Analyse physikalischer Kenngrößen wie Schwingungen, Temperaturen, Lage und Näherung, erfasst MA zukünftig auch kontinuierlich die Betriebs- und Zustandsdaten ihrer Maschinen. Daraus leiten sie dann für jede Maschine die jeweils passgenau abgestimmte Instandhaltungsstrategie ab.

Mit rechtzeitig geplanten Wartungsterminen möchte MA seinen Anlagenbetreibern einen weiteren Mehrwert bieten; schließlich lassen sich diese Termine optimal in die Produktion einsteuern. Überdies kündigen sich etwaige Störungen frühzeitig an, so dass sofort eingeleitete Maßnahmen kostenintensive Produktionsausfälle verhindern.

Die von der Maschine gelieferten Daten müssen sehr schnell und überaus akribisch ausgewertet werden. Nur dann können unsere Kunden in Sekundenschnelle die richtigen Maßnahmen ergreifen – bevor ein Fehler auftritt. Für die hohe Zuverlässigkeit unserer Maschinen setzen wir daher auf Predictive Maintenance.

Stefan Halder | Sales/Marketing MA micro automation GmbH

Augmented Analytics

Das mittelfristige Ziel von MA ist, die Daten- und Parameterprotokolle auszuwerten, zu klassifizieren und quantifizieren. Sie erwarten Erkenntnisse über die Zusammenhänge zwischen der Konstruktion und deren Auswirkung im operativen Betrieb. Fließen diese zurück in die Entwicklung, lassen sich Zuverlässigkeit und Lebensdauer ihrer Maschinen noch weiter steigern. Davon ist MA fest überzeugt.

Unternehmensprofil

Modular aufgebaut und mit einer großen Bandbreite an Applikationen und Prozessen ausgestattet, können MA Kunden schnell auf geänderten Marktanforderungen reagieren. Per Remote-Zugriff schnell angepasst, sind die Maschinen die Antwort ihrer Kunden auf die immer kürzeren Produktlebenszyklen. Für MA-Kunden oft ein entscheidendes Plus im Wettbewerb.

MA micro automation fokussiert sich auf kundenspezifische Automationslösungen für Unternehmen aus Medizintechnik, Automotive und Optronic.