OMR 2019
Ausbildung
31.05.19
80

Mein Besuch auf dem OMR-Festival | Online Marketing Rockstars

Auf dem diesjährigen OMR-Festival in Hamburg waren mehrere internationale Stars des digitalen Marketings und Heroes der Szene anwesend. Namenhafte Experten, die auf den zahlreichen Stages standen, erzählten von ihrem Leben. Es gab unterschiedliche Podien, unter anderem die „Conference“, „Big Picture Stage“ und „Deep Dive Stage“ auf denen die Helden der Branche ihre Reden halten konnten.

Es ging hauptsächlich um ihren Werdegang, doch auch der Aufbau und der Wandel der unterschiedlichsten Unternehmen, in denen sie jeweils tätig sind, wurde thematisiert. Die über 40.000 anwesenden Zuhörer waren alle gebannt, schließlich ist es eine großartige Möglichkeit so viele verschiedene und wichtige Persönlichkeiten live sprechen zu hören. Auch die Masterclasses waren sehr beliebt und man musste sich deshalb bereits im Vorfeld bewerben, um trotz der hohen Nachfrage noch einen Platz zu erhalten. Wenn man zu den Glücklichen gehörte und eine Zusage erhalten hat, durfte man dann an den jeweiligen Vorträgen teilnehmen. Die Käfig-ähnlich aufgebauten Räumlichkeiten, in denen diese dann stattfanden, wurden als Tracks bezeichnet. Es waren über 300 nationale und internationale Aussteller auf dem OMR-Festival, die man bei ihren jeweiligen Ständen besuchen und mit denen man sich austauschen durfte.

Bei einem der Vorträge ging es um End-to-End-Kundenerlebnisse. Die Masterclass „Experience-driven Commerce. Das Erlebnis macht Umsatz“ war eines der interessantesten Themen. Henryk Fiedler, der Senior Commerce Solutions Leader bei Magento- An Adobe Company, erklärte uns, worauf es bei Kundenerlebnissen genau ankommt. Da Fiedler uns anhand von anderen Unternehmensseiten beziehungsweise Onlineshops aufzeigte, welche Erlebnisse den Kunden beim Einkauf beschert werden, war es gut nachzuvollziehen, wie gute End-to-End-Kundenerlebnisse aussehen können. Des Weiteren waren auch viele bekannte Gesichter anwesend wie zum Beispiel der TV-Moderator Joko Winterscheidt, der Profi Fotograf Paul Ripke oder das deutsche Model und Moderatorin Lena Gercke. Mit viel Glück konnte man auch jeweils auf ein persönliches Gespräch eingehen.

Abschließend lässt sich sagen, dass ein riesiger Vorteil solcher Veranstaltungen die Möglichkeit zum Networking ist. Man knüpft neue Kontakte, tauscht sich aus, bereichert sich an innovativen Ideen und im besten Fall wird man so inspiriert, dass man eine Lösung bzw. eine Erweiterung für das Bestehende findet.

| Emre, Azubi zum Kaufmann im E-Commerce