Waldemar arbeitet im Qualitätsmanagement bei Alexander Bürkle
Ausbildung
12.07.18
114

Früher Azubi, heute Mitarbeiter: Interview mit Waldemar

Viele ehemalige Azubis sind heute noch im Unternehmen beschäftigt. Das Wissen, das die Azubis in ihrer Ausbildung erlernen, befähigt sie dazu, nicht nur als Mitarbeiter richtig durchzustarten sondern sich nach diversen Weiterbildungsmaßnahmen auch als Führungskräfte zu behaupten.


Heute interviewt das AzubiBlog-Team Waldemar, der im Moment in der Abteilung Qualitätsmanagement tätig und für die Ausbildung der Azubis im Logistikbereich und die Arbeitssicherheit zuständig ist.
   
Wie lange arbeiten Sie schon bei Alexander Bürkle bzw. wie lange ist Ihre Ausbildung bereits her?

Meine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerwirtschaft habe ich am 01.09.1998 begonnen.   

Gab es für die Azubis damals auch schon Junior-Akademien und Innerbetrieblichen Unterricht, falls ja wie war es aufgebaut?

Die Modultage und auch die Juniorakademie gehörten schon damals dazu, wurden aber nicht so oft durchgeführt. Der innerbetriebliche Unterricht wurde jedoch erst nach meiner Ausbildungszeit eingeführt.  

Was war in Ihrer Ausbildung damals anders als bei einer Ausbildung heutzutage?

Es gab früher noch keine so umfangreiche Unterstützung bei der schulischen Ausbildung wie heute. Dadurch mussten die Azubis mehr selbstständig lernen. Durch den geringeren Automatisierungsgrad und die weniger optimierten Prozesse in der Logistik hatten wir bei der praktischen Ausbildung viel öfter die Gelegenheit, abteilungsübergreifend tätig zu werden. Dadurch konnten die Azubis die Abläufe und Tätigkeiten der anderen Abteilung kennenlernen und die Zusammenhänge verstehen. Während meiner Ausbildungszeit wurden die heutige Wareneingangshalle, die Elektrocity sowie das Kleinteilelager gebaut. Wir durften als Azubis bei den zahlreichen Lagerumzügen helfen und es hat uns meistens Spaß gemacht. Die Kennenlerntage am Anfang der Ausbildung sind ebenfalls erweitert worden.  

Wie sehen Sie Ihre Ausbildung im Vergleich zu heute? Würden Sie lieber jetzt eine Ausbildung machen oder unter damaligen Bedingungen?

Meine Ausbildung hat mir damals viel Spaß gemacht und ich bin froh, die frühere Zeit miterlebt zu haben.