Paperwork
smart buildings

Das Ende des Papierchaos dank myCRAFTNOTE!

Wenn Sie in einem Handwerkerbüro arbeiten, kennen Sie es wahrscheinlich: Kurz vor der Deadline wird es plötzlich hektisch. Alle Teams brauchen plötzlich die Akten und Informationen zum Auftrag und zum Auftraggeber. In den Ordner kann aber immer nur eine Person. Sie entnimmt mehrere Dateien aus dem Ordner und schon geht etwas verloren. Anschließend beim Auftragsgeber nachzufragen, um den verlorenen Teil der Akten wieder zuerhalten, wirkt nicht sehr kompetent. Das könnte Sie im Worst Case sogar Ihren guten Ruf inklusive zukünftiger Aufträge kosten.

Was die App kann

Auf den ersten Blick wirkt die App eher schlicht. Sie hat ein einfaches Design, eine reduzierte Oberfläche, eine WhatsApp-ähnliche Chatfunktion, eine Fotofunktion, die Möglichkeit eine kurze Nachricht zu schreiben und Memos aufzunehmen. Doch hinter der unscheinbaren Fassade steckt ein gut durchdachtes Programm. Auch wenn die Chatfunktionen denen von WhatsApp ähneln, können Sie den Bildern zusätzlich Kommentare, Pfeile oder Symbole hinzufügen. Die Bilder können auf Wunsch direkt in eine PDF umgewandelt und per Sofortnachricht bzw. E-Mail verschickt werden. Außerdem können Sie spezielle Ordner für die Bilder einrichten. Sämtliche Bilder und Nachrichten lassen sich archivieren und auf andere Geräte exportieren. Dazu versehen Sie diese mit Tags und können anschließend alle Bilder mit dem gleichen Tag anzeigen lassen.

Sie können außerdem für jedes Projekt einen eigenen Ordner einrichten, in dem sämtliche Informationen zum Auftrag gespeichert sind. Auf diese Ordner können Sie und Ihr Team von überall zugreifen, sodass alles Wissenswerte zum Auftrag nur wenige Fingerbewegungen entfernt ist. Sie können außerdem ein Profil vom Auftraggeber erstellen und sich vom Programm zum Ort des Auftrags führen lassen. Gleichzeitig ist es möglich sämtliche Daten jederzeit mit mehreren Geräten zu synchronisieren, sodass mehrere Leute gleichzeitig auf die Daten zugreifen können.

Ein großer Pluspunkt von myCRAFTNOTE: Die Programmierer stammen aus Deutschland und halten sich strikt an die Vorgaben der Datenschutzverordnung (DSGVO). Dadurch ist es möglich auf sensible und kundenbezogene Daten zuzugreifen, ohne dass Sie sich Sorgen machen müssen gegen den Datenschutz zu verstoßen, was sich bei anderen Messenger in der Funktion eines Unternehmens als problematisch herausstellt.

Wie die App funktioniert

Im ersten Schritt müssen Sie sich für die App anmelden, um anschließend zwischen der kostenlosen Basisversion und der kostenpflichtigen Profiversion zu wählen. Der Unterschied der Basisversion zur Profiversion liegt im Speichervolumen für die Daten und einigen Funktionen, wie z.B. zusätzlich die Funktion der Mitarbeiterverwaltung und der Einrichtung einer Projektstruktur mit mehreren Stufen.

Das schlichte und übersichtliche Design hilft Ihnen sich schnell im Programm zu orientieren. Zunächst wählen Sie ein Projekt aus oder erstellen ein neues. Dafür füllen Sie ein voreingestelltes Formular aus. Nach der Erstellung lassen sich sofort Textnachrichten und Bilder erstellen. Jedes Projekt stellt dabei einen eigenen Chatroom dar. Sie können dabei die Projekte entweder vom Smartphone aus oder über den Computer erstellen und sie von beiden Geräten aus einsehen. Per Knopfdruck können Sie einzelne Chatnachrichten oder Bilder archivieren.

mycraftnote

Wieviel kostet myCRAFTNOTE?

Wie bereits erwähnt, ist die Basisversion kostenfrei. Wünschen Sie sich mehr Funktionen oder einen größeren Speicherplatz, können Sie die Profiversion in Kombination mit einem Jahresvertrag wählen. Außerdem ist es möglich ein monatliches Abo abzuschließen und dabei die Option der monatlichen Kündigung zu erhalten. Einziger Unterschied ist der etwas erhöhte Preis. So kostet die Profiversion für einen Betrieb mit einem User 12 Euro/Monat bei einem Jahresvertrag und 15 Euro bei einem monatlichen Vertrag. Je mehr User Ihr Betrieb hat, desto billiger wird das Abo für den einzelnen User. So kostet ein monatlicher Vertrag 55 Euro für einen Betrieb mit insgesamt fünf Usern.

Unser Fazit

Das Programm und seine Funktionalitäten überzeugen. Da schlichte Design ist ein erster Pluspunkt. Der Einstieg fällt Neueinsteigern dadurch leichter. Trotzdem wir einige Funktionen – auch in der kostenpflichtigen Version – vermissen, wie das z.B. beim Export von Chatverläufen zu einem Projekt die Kundeninformationen leider nicht automatisch mit übertragen werden, eine richtige Zeiterfassung der Projekte fehlt und die Suchfunktion im Menü ausbaufähig ist, überzeugt uns die App. Außerdem müssen wir unterstreichen, dass durch die genannten Kritikpunkte keinerlei Funktionalitäten einschränkt werden.

Wir können diese App für Handwerker durchaus empfehlen. Durch die einzelnen Funktionen lassen sich die einzelnen Projekte gut und übersichtlicher managen. Auch die Kommunikation kann deutlich verbessert werden, zumal Sie hier, wie gesagt, unbesorgt wegen der DSGVO sein können. Wir empfehlen Ihnen das Programm zu testen – es kostet Sie ja nichts!

Unternehmensgruppe