Live-Vorführung von Smart Service auf der SPS IPC Drives

von Herminio Eschle am 29. November 2016 | Industrietechnik

Überschlagen Sie einmal die Kosten für folgenden Fall: Im Ausland gab es einen Ausfall an einer Ihrer Maschinen und niemand vor Ort ist in der Lage, das Problem zu beheben. Um noch längere Stillstandszeiten zu vermeiden, muss Ihr bester Servicetechniker schnellstmöglich dorthin reisen. Die anfallenden Flug- und Übernachtungskosten und dass Ihr Mitarbeiter in dieser Zeit nicht im Unternehmen ist und seine eigentliche Arbeit nicht erledigen kann, ist schon störend. Ärgern tut Sie vor allem aber eines: Meist war es nur eine lapidare Kleinigkeit, weshalb die Maschine ausfiel!

Letzte Woche hatten die Messebesucher auf der SPS IPC Drives 2016 in Nürnberg die Möglichkeit, sich einen Einblick in die Applikationen unserer Augmented Automation-Lösung zu verschaffen. Eine davon ist die Augmented Support-Applikation, welche die Anlagen- und Maschinenverfügbarkeit bei Kunden erheblich steigern kann. Dies wurde den Messebesuchern anhand einer Live-Vorführung eines Servicefalls an einem Schaltschrank gezeigt.

Während sich eine Person mit Datenbrille vor den Schaltschrank stellte und somit den „Anwender vor Ort“ spielte, übernahm eine zweite Person die Rolle des Supporters, d.h. den „Experten im Backoffice“, welcher den Anwender durch die Problemlösung führte.

Im vorgeführten Servicefall war die Human Machine Interface (HMI) des Schaltschranks ausgefallen. Durch das Betätigen eines Calls per Knopfdruck auf der Datenbrille konnte sofort eine Verbindung zwischen Anwender und Supporter aufgebaut werden. Mithilfe der Liveübertragung von Video- und Audiodaten über die Datenbrille bekam der Kollege auf der Supporterseite einen visuellen Einblick in den Problemfall. Zunächst bat er den Kollegen zu überprüfen, ob die Spannungsversorgung des HMIs ausgefallen war. Jedoch ließen sich hier keine Gründe für die Störung finden. Im zweiten Schritt führte er ihn mit der Datenbrille bis zur elektrischen Sicherung des HMIs. Bei genauer Betrachtung fiel schnell auf, dass Kanal 2 der elektrischen Sicherung rot aufleuchtete.

Über das Werkzeugtool der Augmented Support-Applikation erstellte der Supporter einen Screenshot vom Livebild des Schaltschranks und setzte Markierungen in das Bild, um dem Anwender auf einfachste Art zu zeigen, welchen Knopf er nun betätigen sollte, um den Fehler zu beheben. Das Bild mit der entsprechenden Markierung (grüner Kreis) wurde in das integrierte Display der Datenbrille beim Kollegen eingeblendet. Nach Betätigen des Knopfs von Kanal 2 leuchteten alle LED’s der elektrischen Sicherung grün und die HMI schaltete sich wieder ein. Das Problem konnte somit innerhalb weniger Minuten gelöst werden.

Die Augmented Support-Applikation

  • erhöht die Geschwindigkeit je Servicefall erheblich,
  • reduziert gleichzeitig den Serviceaufwand
  • und steigert die Kundenzufriedenheit und -bindung.

Dies ermöglicht eine bisher noch nie dagewesene Smart Service Welt für die Industrieautomation. Reist Ihr Servicetechniker immer noch?

Mehr Informationen:
https://www.alexander-buerkle.de/augmented-automation

Kommentare: 0

Problembehebung an einem Schaltschrank mit Hilfe der Augmented Support-Applikation.

Messestand von Alexander Bürkle und Essert zum Theme Augmented Automation

von Herminio Eschle am 29. November 2016 | Industrietechnik

Überschlagen Sie einmal die Kosten für folgenden Fall: Im Ausland gab es einen Ausfall an einer Ihrer Maschinen und niemand vor Ort ist in der Lage, das Problem zu beheben. Um noch längere Stillstandszeiten zu vermeiden, muss Ihr bester Servicetechniker schnellstmöglich dorthin reisen. Die anfallenden Flug- und Übernachtungskosten und dass Ihr Mitarbeiter in dieser Zeit nicht im Unternehmen ist und seine eigentliche Arbeit nicht erledigen kann, ist schon störend. Ärgern tut Sie vor allem aber eines: Meist war es nur eine lapidare Kleinigkeit, weshalb die Maschine ausfiel!

Letzte Woche hatten die Messebesucher auf der SPS IPC Drives 2016 in Nürnberg die Möglichkeit, sich einen Einblick in die Applikationen unserer Augmented Automation-Lösung zu verschaffen. Eine davon ist die Augmented Support-Applikation, welche die Anlagen- und Maschinenverfügbarkeit bei Kunden erheblich steigern kann. Dies wurde den Messebesuchern anhand einer Live-Vorführung eines Servicefalls an einem Schaltschrank gezeigt.

Während sich eine Person mit Datenbrille vor den Schaltschrank stellte und somit den „Anwender vor Ort“ spielte, übernahm eine zweite Person die Rolle des Supporters, d.h. den „Experten im Backoffice“, welcher den Anwender durch die Problemlösung führte.

Im vorgeführten Servicefall war die Human Machine Interface (HMI) des Schaltschranks ausgefallen. Durch das Betätigen eines Calls per Knopfdruck auf der Datenbrille konnte sofort eine Verbindung zwischen Anwender und Supporter aufgebaut werden. Mithilfe der Liveübertragung von Video- und Audiodaten über die Datenbrille bekam der Kollege auf der Supporterseite einen visuellen Einblick in den Problemfall. Zunächst bat er den Kollegen zu überprüfen, ob die Spannungsversorgung des HMIs ausgefallen war. Jedoch ließen sich hier keine Gründe für die Störung finden. Im zweiten Schritt führte er ihn mit der Datenbrille bis zur elektrischen Sicherung des HMIs. Bei genauer Betrachtung fiel schnell auf, dass Kanal 2 der elektrischen Sicherung rot aufleuchtete.

Über das Werkzeugtool der Augmented Support-Applikation erstellte der Supporter einen Screenshot vom Livebild des Schaltschranks und setzte Markierungen in das Bild, um dem Anwender auf einfachste Art zu zeigen, welchen Knopf er nun betätigen sollte, um den Fehler zu beheben. Das Bild mit der entsprechenden Markierung (grüner Kreis) wurde in das integrierte Display der Datenbrille beim Kollegen eingeblendet. Nach Betätigen des Knopfs von Kanal 2 leuchteten alle LED’s der elektrischen Sicherung grün und die HMI schaltete sich wieder ein. Das Problem konnte somit innerhalb weniger Minuten gelöst werden.

Die Augmented Support-Applikation

  • erhöht die Geschwindigkeit je Servicefall erheblich,
  • reduziert gleichzeitig den Serviceaufwand
  • und steigert die Kundenzufriedenheit und -bindung.

Dies ermöglicht eine bisher noch nie dagewesene Smart Service Welt für die Industrieautomation. Reist Ihr Servicetechniker immer noch?

Mehr Informationen:
https://www.alexander-buerkle.de/augmented-automation

Zurück

Kommentare