Elektromarken: Wieder zehn Meisterstipendien zu gewinnen

Die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ vergibt erneut zehn Meisterstipendien. Vom 15. Juli bis zum 30. September 2017 können sich Elektrogesellinnen und -gesellen aus Deutschland um ein Stipendium bewerben.

Die zehn Meisterstipendiaten des vergangenen Jahres. Foto: Constantin Meyer/Köln

Auch in diesem Jahr lobt die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ wieder zehn Meisterstipendien aus. Nach der positiven Resonanz aus den beiden Vorjahren haben sich die 17 Markenhersteller dazu entschlossen, auch 2017 den engagierten Nachwuchs bestmöglich zu unterstützen.

Ab dem 15. Juli können sich Elektrogesellinnen und -gesellen aus Deutschland über die Website der Initiative um das Meisterstipendium 2017 bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2017. Die Bewerberinnen oder Bewerber sollten den Meisterkurs frühestens zum 1. Januar 2017 begonnen haben oder bis spätestens 31. März 2018 antreten.

Zur Bewerbung gehört das Ausfüllen eines Online-Fragebogens, ein persönliches Motivationsschreiben sowie kurze Angaben zum betrieblichen Hintergrund.

Die zehn Stipendiaten werden im November 2017 von einer Expertenjury ausgewählt. Die Jury besteht aus Vertretern des ZVEH, des Großhandels, der Politik und des Projektbüros, das den jährlich von der Initiative vergebenen Markenpreis ELMAR betreut.

Für jeden Stipendiaten werden Gebühren in Höhe von maximal 6.000 Euro übernommen. Zusätzlich werden die Meisterstipendiaten zum „Markenforum der Elektrobranche“ mit anschließendem Galadinner eingeladen und dort in feierlichem Rahmen präsentiert. Das „Markenforum der Elektrobranche“  findet statt am 7. Dezember 2017 Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach. Bei diesem etablierten Branchentreff können die Stipendiaten Kontakte knüpfen und sich über Entwicklungen im Elektrohandwerk und der ganzen Branche austauschen.

Zur Website und Bewerbung www.elektromarken.de

Zurück

Kommentare