Oliver (Teamleiter Lebensräume) im Showroom in Freiburg
Arbeiten
18.09.17
255

Was macht eigentlich ein Teamleiter Lebensräume?

Oliver berichtet heute über seine Position als Teamleiter Lebensräume:

Meine Laufbahn bei Alexander Bürkle begann im März 2016 und somit auch ein für mich völlig neuer Lebensabschnitt.

Vor meiner Zeit bei Alexander Bürkle habe ich 23 Jahre in einer völlig anderen Branche gearbeitet, davon 10 Jahre erfolgreich im Produkt-, Marketing-, Sales-Management. Die Aufgaben im Vertrieb, Verkauf und der Service am Kunden waren und sind bis heute meine Berufung. Ursprünglich haben der Leiter Vertriebssteuerung und ich zusammen einen völlig anderen beruflichen Werdegang bei Alexander Bürkle für mich geplant, aber es sollte, wie so oft im Leben, anders kommen.

Bei einer VKA-Abendveranstaltung im Herbst 2016 in Freiburg zum Thema LEBENSRÄUME, lernte ich den Leiter Technische Dienstleistungen kennen und in den darauffolgenden intensiven, Gesprächen wurde klar, dass unsere Herzen für den Vertrieb völlig neuer Produkte und Ausrichtungen schlagen. In meinem vorhergehenden Berufsleben habe ich immer wieder neue Vertriebswege kreiert und diese erfolgreich aufgebaut und ausgebaut.

Mit diesem Wissen, gepaart mit einem tollen, anders denkenden Team rund um das Thema „LEBENSRÄUME“, habe ich mich für meinen neuen Weg bei Alexander Bürkle entschieden. Im April 2017 startete ich als Teamleiter „LEBENSRÄUME“. Meine Tätigkeiten reichen von der klassischen Kaltakquise, über Potentialanalysen und den Erstbesuchen beim Kunden bis zur Vorstellung des Vermarktungskonzepts bzw. der Verkaufsunterstützung für das Elektrohandwerk.

In fast allen handwerklichen Berufen gibt es bundesweit Verkaufsplattformen wie Showrooms, Ausstellungsflächen und Beratungszentren, nur in der Elektrobranche gab es bis dato so etwas noch nicht. Alexander Bürkle, respektive das Team LEBENSRÄUME, hatte die Idee, Vision und auch die Unterstützung der Geschäftsleitung diesen neuen Weg einzuschlagen, unabhängig und alternativ zum täglichen Geschäft eines Elektrogroßhandels. Unser Ziel ist es, den Elektrofachkräften und den Endkunden das Verkaufen anhand von Visualisierung der Techniken näher zu bringen und somit Umsatzzuwächse zu generieren. Dies beginnt bei der Grundplanung eines Showrooms mit der Vermassung und Festlegung der verschiedenen zu zeigenden Techniken in den Bereichen Sicherheit, Komfort, Energie und Entertainment bis hin zur Terminierung des Messebauers und der finalen Inbetriebnahme durch unseren Systemvertrieb.

Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten!

Intern stellen wir sicher, dass die Vermarktung nach den neuesten, aber auch Alexander Bürkle-treuen Marketingmaßnahmen sowohl dem Elektrofachpersonal als auch dem Endkunden greifbar näher gebracht wird.

Mittlerweile stellt sich das Vermarktungskonzept LEBENSRÄUME wesentlich breiter auf. Auf der einen Seite mit der realen, greifbaren Technik in den Showrooms, sowie auf der anderen Seite mit unserem Konfigurator www.lebensraeume.info, in dem die Endkunden, anhand einer virtuell geführten Visualisierung, ihr Eigenheim mit Elektrotechnik ausstatten können, um so ein Gefühl zu bekommen, welche Technik zu welchem Endpreis realisierbar ist. Dafür, dass alle diese Faktoren reibungslos funktionieren, die ausgewählten Techniken aufeinander abgestimmt und die abgebildeten Preise marktgerecht sind, ist im Hintergrund unser terminal-Konfigurator für die Berechnung verantwortlich: www.terminal-konfigurator.de.

Ich bin der festen Überzeugung, dass mit dieser Entwicklung und weiteren Visionen und kreativen Ideen unser Team und somit auch Alexander Bürkle für die technischen Herausforderungen der Zukunft bestens gerüstet ist.

 | Oliver