Auszubildende in der internen Junior-Akademie
Ausbildung
24.04.18
1123

Junior-Akademie

Die Akademie für unsere Zukunft. Erfahrungsberichte unserer Alexander Bürkle-Azubis.

Finanzbuchhaltung und Einkauf

Am 07.03.2018 war es wieder soweit, die allmonatliche Junior-Akademie stand vor der Tür. Dieses Mal lief alles aber ein bißchen anders ab. Die Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr aus allen Niederlassungen waren für einen ganzen Tag in Freiburg versammelt. Der Tag wurde thematisch nach zwei Abteilungen aufgeteilt: Den Anfang hat die Finanzbuchhaltung (FiBu) gemacht, Frau Zehner als Vertretung für die Debitoren und Frau Merseburg für die Kreditoren. Wir haben mit einem kleinen Begriffs-Zugehörigkeit-Spiel gestartet. Hier konnten wir gleich unser bereits gesammeltes Wissen testen. Danach wurde uns gezeigt, wie die FiBu arbeitet und auf was alles geachtet werden muss. Dabei wurde uns auch der ein oder andere Trick beziehungsweise Tipp gegeben. Nach der praktischen Einführung in die FiBu folgte die Mittagspause. Beim Essen konnten wir uns einmal mit den Auszubildenden aus den Niederlassungen unterhalten und austauschen. Zu essen gab es Salat und Lasagne.

Am Nachmittag ging es mit einem Vortrag von Herr Pereira Reves zum Thema Einkauf weiter. Er arbeitet selbst schon 17 Jahre bei Alexander Bürkle und hatte seinen Werdegang ebenfalls bei Alexander Bürkle mit einer Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann begonnen. Zurzeit arbeitet Herr Reves als Einkäufer und hat uns die allgemeine Struktur, wie ein Einkauf abgewickelt wird und wer alles daran beteiligt ist, gezeigt. Außerdem hat er uns den Zusammenhang zwischen Alexander Bürkle und der DEHA Gruppe als auch die Bewertung von Lieferantenerklärt. Dabei hat er uns alle Fragen beantwortet. Es war eine hilfreiche Schulung und angenehme Abwechslung. Vielen Dank an die Referenten!

 | Dominik

Brainstorming bei der Junior-Akademie zum Thema Finanzbuchhaltung und Einkauf

Netzwerktechnik

Am 09.03.2018 durfte das 2. Ausbildungsjahr an einer Schulung zum Thema Netzwerktechnik teilnehmen. Herr Reiser, Experte für dieses Thema, brachte uns das komplexe Thema Stück für Stück näher. Er erklärte uns zuerst grundlegende Dinge, wie zum Beispiel den Aufbau eines Netzwerkkabels heute im Vergleich zu früher. Des Weiteren hat er uns gezeigt, wie ein Netzwerk aufgebaut ist. Nachdem wir über die Struktur eines Netzwerkes Bescheid wussten, erzählte er uns viel Interessantes und Informatives zum Thema W-LAN. Zum Beispiel was alles zu beachten ist, um ein bestmögliches Signal mit einem Endgerät zu haben. Dabei müssen auch verschiedene Faktoren eines W-LAN-Netzwerks beachtet werden, damit sich die W-LAN-Bereiche nicht überschneiden und sich nicht dazwischen funken.

Last but not least erhielten wir von Herrn Reiser grundlegende Infos zu einer FritzBox – was sie kann und wie sie konfiguriert wird. Im Anschluss durften wir in 2er-Gruppen selbst eine FritzBox einrichten sowie mit unseren Smartphones das selbst erstellte W-LAN testen. Wir bedanken uns bei Herrn Reiser für diese informative und spannende Schulung.

 | Dominic

Leitungsführungssysteme

Am 24.02.18 war das erste Ausbildungsjahr wieder in der Junior-Akademie, das Thema war Leitungsführungssysteme. Neben einer Einführung in die Thematik mittels PowerPoint Präsentationen lernten wir auch in Spielen und in Gruppenarbeit die verschiedenen Artikel umfassend kennen. Im Anschluss haben wir unsere E-City besucht. Dort haben wir gesehen, wie Leitungen richtig und ordentlich verlegt werden. Nämlich so, dass nur die Kabelkanäle zu sehen sind. Vielen Dank an unsere Referenten Herr Seiberlich und Herr Vögtlin.

 | Dominik

Kabel & Leitungen

Am 24.01.2018 war es wieder soweit für unsere allmonatliche Junior-Akademie. Dieses Mal war die Abteilung „Kabel & Leitungen“ dran. Die Vortragenden waren Herr Fehrenbach und Herr Steiger. Es war eine sehr informative Veranstaltung, in welcher wir Vieles über die Abteilung Kabel & Leitungen gelernt haben.

Durch die Veranstaltung wurde einem erst wirklich bewusst, wie viele verschiedene Kabel es gibt und was für Unterschiede sie haben. Von Erdkabeln (Stromkabel) über halogenfreie Leitungen (Feuerfeste Leitungen) bis hin zu LWL-Datenkabeln (Glasfaser) gab es viel zu lernen. Wie viele Unterschiede es dann noch innerhalb einer Kategorie gibt, ist eine Wissenschaft für sich. Nun sind wir mithilfe einer Tabelle in der Lage, Kabel und Leitungen zu bestimmen und das ungefähre Einsatzgebiet des Kabels zu definieren. Vielen Dank an die Referenten für die Vermittlung und Einführung in das Wissen rund um Kabel und Leitungen.

 | Dominik

Kabel & Leitungen

Technisches Licht

Am 15.11.2017 war es wieder soweit, es gab für uns Azubis im ersten Ausbildungsjahr eine weitere Vorstellung einer Abteilung im Zuge der Junior Akademie. Dieses Mal war die Abteilung Technisches Licht an der Reihe. Herr Fehrenbach und Frau Pardala waren die Referenten für den Vortrag.

Die Vorstellung war eine sehr lehrreiche und hilfreiche Einsicht in die vielen Bereiche, in denen Alexander Bürkle tätig ist. Das Technische Licht ist ein besonders vielseitiger Bereich.

Licht ist nicht einfach nur Licht. Es gibt die Lichttemperatur, die den Bereich angibt, in dem das Leuchtmittel leuchtet. Von 2000 Kelvin, was rötlich ist, über 4500 Kelvin, was sehr weiß ist, bis hin zu 8000 Kelvin, was eher blau-weiß ist. Dann gibt es noch Lumen, was die Leuchtkraft der Lampe beschreibt, und Lux, welches das ankommende Licht an einer Fläche misst. Bei einem klaren Sommerhimmel mitten am Tag kann es bis zu 100.000 Lux geben, mitten in der Nacht hingegen nur 1 Lux und wir erkennen immer noch den Weg, den wir laufen.

Am Ende des Vortrags haben wir noch zusammen das Licht in einem Klassenzimmer programmiert. Mithilfe eines Sensors haben wir sogar das Tageslicht mitberücksichtigt, damit immer die gleiche Helligkeit gewährleistet ist und um Strom zu sparen.

Vielen Dank an unsere Referenten Herr Fehrenbach und Frau Pardala.

 | Dominik