ZVEH: Neuer E-CHECK für Photovoltaikanlagen

Mit dem neuen „E-CHECK PV-Anlagen“ bekommt das E-Handwerk ein weiteres Werkzeug an die Hand, Sicherheit mit Ertrag zu verbinden. Die notwendigen Lehrgänge beginnen im Oktober.

Was für gewerbliche Nutzer längst Pflicht ist, soll für Privatpersonen wenigstens Standard werden: eine regelmäßige Überprüfung der PV-Anlage. „Durch den neuen ‚E-CHECK PV-Anlagen’ sollen Mängel an PV-Anlagen frühzeitig erkannt und behoben werden“, erklärt Andreas Habermehl, Beauftragter für Photovoltaik beim Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). Das ist sinnvoll, denn es ist bekannt, dass manche PV-Anlagen langsam in die Jahre kommen und nicht alle Anlagen von Fachleuten installiert wurden.

Basis des „E-CHECK PV“ ist die „Richtlinie für die wiederkehrende Prüfung von Photovoltaikanlagen“, die vor kurzem vom ZVEH herausgegeben wurde. Die 20-seitige Broschüre fasst alle Aspekte einer wiederkehrenden Prüfung von PV-Anlagen nach VDE 0126-23 und VDE 0105-100 zusammen und berücksichtigt die Vorgaben der Berufsgenossenschaft. Zudem erläutert sie die speziellen Prüfprotokolle.

Schulungen ab Oktober 2012

Den E-CHECK PV anbieten können nur E-Handwerksbetriebe, die eine geeignete Schulung nachweisen. Diese Schulung dauert einen Tag und umfasst zehn Unterrichtseinheiten. Dabei werden folgende Themen behandelt: Normgerechtes Errichten und Prüfen von PV-Anlagen, Messtechnik, Fehlerdiagnose durch Kennlinienaufnahme und Thermographie sowie Blitz- und Überspannungsschutz.

Die Kursteilnehmer lernen mit Hilfe verschiedener Diagnosemöglichkeiten und Messverfahren, Fehler einzugrenzen und zu erkennen. Ebenso werden sie mit den typischen Ursachen für die Ertragsminderung bestehender Anlagen vertraut gemacht. Außerdem erhalten die Kursteilnehmer Kenntnisse, wie sie Kunden zur vorbeugenden Wartung und zur Fehlerbehebung informieren und beraten.

Der Pilotlehrgang startet im Oktober 2012 im Elektro Technologie Zentrum Stuttgart (etz) und wird anschließend deutschlandweit von allen Schulungsstätten im ELKOnet Kompetenznetzwerk angeboten.

Mehr Info unter www.zveh.de

Zurück